Kurzinformation zum „MUSEUMSHAFEN HANSESTADT ROSTOCK e.V.“

Stand 14.07.2021/ We — verkürzte Zusdammenfassung für www.museumshafen-rostock.de

Satzungszweck : Zusammenschluß von Eignern und Interessenten; Betreiben und Er-halten traditioneller Wasserfahrzeuge, Pflege Seemannschaft und maritimes Brauchtum Bootsbau und Schiffbaukunst, Kulturhistorisches Gedankengut; Präsentation und Öffentlichkeitsarbeit in Rostock, M-VP sowie national und international, Teilnahmeder Schiffe an Veranstaltungen und Regatten

  • Ab August 1987 priv.Seglertreffen von Eignern „alter Schiffe“ auf Rügen  mit dem Ziel außerhalb der anerkannten Zeesbootklasse des Bundes Deutscher Segler der DDR eine Vereinigung für historische Wasserfahrzeuge zu gründen
  • Erste öffentliche Veranstaltung 1988 mit „Gaffelrigg“ im Rahmen des Fischerfestes in Greifwald-Wiek  – mit großer Beteiligung
  • 13. Januar 1990 kam es ohne Zusammenhang mit dem sich abzeichnenden Ende der DDR zur Gründung der Traditionsseglervereinigung der DDR unter Duldung der Behörden und ohne BDS und DTSB:
  • Zu diesem Zeitpkt. bestanden schon erste gute Beziehungen zur bundesdeutschen Szene der „Museumshäfen“ und „Freunde des Gaffelriggs“
  • Gäste der Gründungsversammlung auf dem Fahrgastschiff „Fritz Heckert“ in Stralsund war der gesamte Vorstand des Museumshafens Flensburg 
  • mit der staatlichen Einheit Deutschlands Umbenennung in Traditionsseglervereinigung Mecklenburg-Vorpommern e.V. und als Landesverband MVP
  • ein Satzungsziel war die lokale Errichtung von Museums- oder Traditionshäfen an der Küste Mecklenburg – Vorpommerns
  • die Gründungsmitglieder kamen aus Greifswald und Rostock sowie
  • den Regionen Stralsund / Rügen sowie Fischland / Darß
  • 1991 Gründung des MH Greifswald e,V. und der Stralsunner Klüverboom Commune e. V. — 1992 Gründung des MH Hansestadt Rostock als gemeinnütziger e.V. am 18. Januar mit 24 Gründungsmitgliedern 
  • Eröffnung des MH Rostock anlässlich der  Hanse Sail ´91 durch Rostocks 2.Bürgermeister W. Zöllig , Prof. J. Bracker, Vors. MH Övelgönne (Hamburg) und H.- P. Wenzel, Vors. Traditionsseglervereinigung MVP als Schwimmsteganlage am heutigen Standort : Haedgehafen im Stadthafen 

Wichtige Ereignisse :

  • Initiierung und Mitarbeit bei der 1. HanseSail ´91 auf Basis der Teilnahme der „CONCORDIA“ der Gebr. Wenzel an dem Windjammertreffen 1990 in Bremerhaven als DDR – Traditionssegler
  • Teilnahme unserer Schiffe an allen Hansesail´s in Rostock sowie an den Rahmenveranstaltungen, wie Hiorten Race Karlskrona, Baltic Race 
  • Teilnahme an nationalen  (z.B. RUM-Regatta Flensburg, Gaffelrigg Greifswald, Zeesbootregatta Bodstedt) oder internationalen Veranstaltungen (z.B. „CONCORDIA“ 1992 New York-500 Jahr-Feier, OP. Sail Columbus ´92 Bremerhaven)
  • Präsentation der Stadt Rostock (777-Jahr-Feier) und des Landes  (Amerika-Reise, Jahrestag Deutsche Einheit  in Hamburg usw.) 

Schiffs- und Mitgliedsbestand : 23 – (30)  Mitgliedsschiffe // +60  Mitglieder#

Juristische Mitgliedschaft : AGDM (GSHW– EMH), Hansesail–Verein, STUBNITZ


Auf der Vollversammlung am 19.09.2020 wurden Holger Karl (Vorsitzender), Karl Heiert und Ralf Huhn (Stellvertreter), Johannes Beilig (Schatzmeister) und Maik Wolsig ( Hafenhafenmeister) zum neuen Vorstand des Museumshafen Rostock e.V. gewählt. Fritz Falke, ehemaliger stellv. Vorsitzender, wurde zum Ehrenmitglied und Hans-Peter Wenzel, ehemaliger Vorsitzender zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Der Verein informiert seine Mitglieder und Förderer  über Aktuelles direkt über sein Mitteilungsblatt –INFO an die  Mitglieder Nr.:xx-