museumshafen-rostock.de

Gerd Wenzel (Keule)

Nachruf

geb.  25.06. 1948  Berlin            gest. 24.02. 2012  Rostock

Unser aller Freund , Segelkamerad und Mitglied des Museumshafens Rostock - mein Bruder Keule -  ist am Freitag, dem 24.02.12 frühmorgens, gegen 6.30Uhr  verstorben. Er hatte  Monate in verschiedenen Kliniken verbracht und war schwer gelähmt nach Hause zurück gekommen. In tiefer Trauer bleibt die ganze Familie – vor allem  Ehefrau Anke, beide Töchter mit Enkelkindern und Schwiegersöhnen zurück.

Gerd Wenzel in den Molen

Ihnen allen unser herzlichstes Beileid !

Wir, die Mitglieder und Freunde des Museumshafens Hansestadt Rostock  und des Hanse-Sail –Verein, sind wie viele Rostocker, die ihn kannten, tief betrübt und voller Trauer über den Verlust von unserem „ Keule“. Über den Verein hinaus gehend, kann ich auch  Freunde von überall her mit einschließen, die ihn aus der Gaffelszene der Traditionsschiffahrt , von Seiten des  Seesegelns her, seiner beruflichen Tätigkeit kannten und insbesondere die Mannschaft - seines Schiffes – der   „CONCORDIA“.

Ein Rückblick auf seinen Lebensweg beinhaltet zwei bestimmende Aspekte : unsere lebenslange brüderliche Zusammenarbeit und die Liebe zur See und zur Segelei – nicht nur mit traditionellen Schiffen, auch das sportliche Regattasegeln war viele Jahre unsere Heimat.  Es begann früh mit dem Bau unseres ersten Segelbootes mit 13/14 – über Schiffbaustudium, Dozentur an der Ingenieurschule für Schiffbautechnik und als Berufschullehrer führte sein Weg mit Kraftfahrzeugtechnik und Bootsbau auch zur Ausbildung bei der Handwerkskammer OMVP. Gerd war in diesen verschiedenen Fachgebieten ein hervorragender Ingenieur und Lehrer, aber auch ein Mann der Praxis.

Gerd Wenzel im Museumshafen

Der Freizeitbereich wurde unermüdlich, wenn nicht gerade Wohnungsprobleme oder kleine Kinder gerade dominierten, durch  Segeln, Boote, Yachten später schon Schiffe, wie „VICTORIA“ (Logo Museumshafen) und vor allem durch das Schiff unseres Lebens, die „CONCORDIA“ geprägt. Lange Jahre Regattasegeln und Auslandsfahrten  bei BSG Schiffahrt/Hafen, Sektion Segeln waren  schön und wichtig im Kanon dessen, was sein Leben maßgeblich bestimmte.
Vom ersten Tage an dabei als Gründungsmitglied  der Traditionsseglervereinigung der DDR/MVP und des Museumshafen Hansestadt Rostock e.V. war  Gerd  in beiden gemeinnützigen Vereinen der langjährige Stellv. Vorsitzende und der Schatzmeister.
Auch für die Arbeitsgemeinschaft  Deutscher Museumshäfen e.V. arbeitete Keule als Schatzmeister so lange wie es ihm möglich war.
Besondere Höhepunkte waren die erste Reise in die Nordsee und das Erlebnis der Teilnahme am „Windjammertreffen Bremerhaven 1990“ mit unserem DDR-Traditionssegler „CONCORDIA“.

So entstand  in Rostock die Idee die erfolgreiche HanseSail - Großveranstaltung ins Leben zurufen.
Hier waren die „Wenzel brother“s dabei!! 1992 segelte „CONCORDIA“ die Ostküste der USA ab und nahm in New York an der 500-Jahr-Feier und Parade teil. Aber auch in den Folgejahren machte CON-Crew mit Schiff und Brüdern eine Reihe Reisen und Regatten mit von Hiorten- Regatten  Karlskrona - Rostock bis RUM- Regatten Flensburg !

Das scheint viel für einen Nachruf -  aber wir, die wir Keule kannten, wissen es war noch viel, viel mehr ! Trotzdem heißt es nun Abschied zu nehmen !

Fahre wohl und immer die Handbreit Wasser unter’m Kiel !

Deine Freunde und Dein Bruder Peti                   

Hans-Peter Wenzel
Vorsitzender des Museumshafens Hansestadt Rostock e.V

Rostock, im März 2012

|Startseite| |Museumshafen| |Informationen| |Jubiläum| |Termine| |Nachruf| |Bootsverkäufe| |Fotogalerie| |Links| |Kontakt / Impressum|